News

13.05.2020

Liebe Eltern,

wir freuen uns sehr, nach und nach wieder mehr Kinder in unserem KinderBunt-Hort Willkommen heißen zu dürfen.

Kinder, die den Präsenzunterricht an der Schule besuchen, dürfen für diesen Tag auch das Betreuungsangebot des Hortes in Anspruch nehmen. 

An Tagen, an denen die Schulkinder im Rahmen des „Lernens zuhause 2.0“ unterrichtet werden, ist der Besuch der Einrichtung dagegen weiterhin auf die Kinder, die auch aus anderen Gründen die Notbetreuung besuchen können, beschränkt. 
 

28.04.2020

Liebe Eltern, 

auf der Homepage des Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales finden Sie das aktuelle Informationblatt füt Eltern bezüglich der Kinderbetreuung bis zum 10. Mai 2020:     

https://www.stmas.bayern.de/coronavirus-info/corona-kindertagesbetreuung.php#Download           

 

27.03.2020

Liebe Eltern, 

nach Rücksprache mit dem Ministerium zählen auch die Mitarbeiter der Banken zu den systemrelevanten Berufen.
Voraussetzung ist weiter, dass kein anderer Erziehungsberechtigter verfügbar ist, um die Betreuung zu übernehmen.

In Fällen, in denen nur einer der beiden Erziehungsberechtigten im Bereich der kritischen Infrastruktur beschäftigt ist, besteht keine Ausnahme vom Betretungsverbot, da dann der andere Elternteil die Betreuung übernehmen muss.

Bei Alleinerziehenden genügt es, wenn der alleinerziehende Elternteil zur genannten Gruppe gehört.
Alleinerziehend im Sinne der Allgemeinverfügung ist ein Elternteil, wenn das Kind mit ihm oder ihr in einem Haushalt wohnt und in diesem Haushalt keine weitere volljährige Person wohnt, die als Betreuungsperson dienen kann. Die Zugehörigkeit zum Haushalt ist anzunehmen, wenn das Kind bzw. die volljährige Person in der Wohnung mit Haupt- oder Nebenwohnsitz gemeldet sind.

 

Des Weiteren gelten folgende Voraussetzungen:
• Das Kind weist keine Krankheitssymptome auf,
• das Kind war nicht in Kontakt zu mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infizierten Personen bzw. seit dem Kontakt mit infizierten Personen sind 14 Tage vergangen und • das Kind hat sich nicht in einem Gebiet aufgehalten, das durch das Robert Koch-Institut (RKI) im Zeitpunkt des Aufenthalts als Risikogebiet ausgewiesen war oder innerhalb von 14 Tagen danach als solches ausgewiesen worden ist (die Liste der Risikogebiete ist tagesaktuell abrufbar im Internet unter https://www.rki.de/DE/Con-tent/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html ), oder seit seiner Rückkehr aus diesem Risikogebiet sind 14 Tage vergangen.

22.03.2020

Liebe Eltern,

Änderung des Staatsministerium vom 21.03.2020

Ausgangsbeschränkungen:
Anlässlich der durch Allgemeinverfügung vom 20. März 2020 geltenden vorläufigen Ausgangsbeschränkung in Bayern möchten wir darauf hinweisen, dass die Notbetreuung in den Kindertageseinrichtungen und der Kindertagespflege unverändert sicherzustellen ist. Die Eltern dürfen diese Kinder auch in die Einrichtungen bringen und von dort wieder abholen, es gelten entsprechende Ausnahmen von den Ausgangsbeschränkungen.

Änderung der Allgemeinverfügung für die Notbetreuung: 
Der Kreis der zur Notbetreuung Berechtigten wurde mit Entscheidung der Bayerischen Staatsregierung vom 21. März 2020 ausgeweitet: 

Ein Anspruch besteht, wenn nur ein Elternteil in der Gesundheitsversorgung und der Pflege arbeitet.

Die Gesundheitsversorgung umfasst beispielsweise neben Krankenhäusern, (Zahn-) Arztpraxen, Apotheken und den Gesundheitsämtern auch die Kassenärztliche Vereinigung und den Rettungsdienst einschließlich der Luftrettung. Hier geht es aber nicht nur um Ärzte und Pfleger, sondern um alle Beschäftigten, die der Aufrechterhaltung des Betriebs dienen: Dazu zählt etwa auch das Reinigungspersonal und die Klinikküche. Die Pflege umfasst insbesondere die Altenpflege, aber auch die Behindertenhilfe, die kindeswohlsichernde Kinder- und Jugendhilfe und das Frauenunterstützungssystem (Frauenhäuser, Fachberatungsstellen/Notrufe, Interventionsstellen). In den sonstigen Bereichen der kritischen Infrastruktur gilt weiter die bestehende Rechtslage: Es kommt auf beide Elternteile an, bzw. bei Alleinerziehenden auf den oder die Alleinerziehende. 

Wenn Sie zu den erweiterten Personenkreis gehören und eine Notbetreuung in Anspruch nehmen wollen, melden Sie sich bitte zuerst telefonisch (unter 01578 5614925) bei uns. 

 

14.03.2020

Liebe Eltern!

wir bieten in unserem Hort eine Notgruppe (von 11.20 Uhr bis 16.00 Uhr) für die Kinder des KinderBunt-Hort an, deren Erziehungsberechtigte in den nachfolgenden Bereichen tätig sind:

 

 

Voraussetzung dafür ist, dass kein anderer Erziehungsberechtigter verfügbar ist, um die Betreuung zu übernehmen.

 

D.h. in Fällen, in denen nur einer der beiden Erziehungsberechtigten im obengenannten Bereich beschäftigt ist, besteht keinen Anspruch auf Betreuung durch unsere Notgruppe, da dann der andere Elternteil die Betreuung übernehmen muss. Bei Alleinerziehenden genügt es, wenn der alleinerziehende Elternteil zur einer der oben genannten Gruppe gehört.

 

Des Weiteren gelten folgende Voraussetzungen:

 

Bei Fragen können Sie uns jederzeit unter der email: verwaltung@maeuseland.com kontatkieren.

 

 

13.03.2020

Liebe Eltern! 

Der Hort bleibt ab kommenden Montag bis zum Ende der Osterferien geschlossen. Weitere Informationen erhalten Sie baldmöglichst über Email oder unsere Homepage.

Wir bitten Sie aber auch, sich regelmäßig auf der Seite des Sozialministeriums unter
https://www.stmas.bayern.de/coronavirus-info/index.php
zu informieren.

 

09.03.2020

Liebe Eltern!

seit dem vergangenen Wochenende gilt folgende Allgemeinverfügung für Kindertageseinrichtungen und Schulen:

1. Schülerinnen und Schüler sowie Kinder bis zur Einschulung, die sich innerhalb der
letzten 14 Tage in einem Risikogebiet entsprechend der aktuellen Festlegung durch
das Robert Koch-Institut (RKI) aufgehalten haben, dürfen für einen Zeitraum von 14
Tagen seit Rückkehr aus dem Risikogebiet keine Schule, Kindertageseinrichtung,
Kindertagespflegestelle oder Heilpädagogische Tagesstätte betreten. Ausreichend ist,
dass die Festlegung des Gebietes als Risikogebiet durch das RKI innerhalb der 14-Tages-
Frist erfolgt.

Die Risikogebiete sind unter
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html
tagesaktuell abrufbar. Schülerinnen und Schüler sowie Kinder bis zur Einschulung haben
sich in einem Risikogebiet aufgehalten, wenn sie dort kumulativ mindestens 15-minütigen
Kontakt zu einer anderen Person als den Mitreisenden im Abstand von weniger als 75 cm
hatten.

Wir bitten Sie aber auch, sich darüber hinaus regelmäßig auf der Seite des Sozialministeriums unter
https://www.stmas.bayern.de/coronavirus-info/index.php
zu informieren.

Impressum | © All Rights Reserved.